Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Voraussetungen muss mein System für b1gMail erfüllen?

Um b1gMail installieren und verwenden zu können, benötigen Sie Webspace, der mindestens die folgenden Anforderungen erfüllen muss:

  • PHP ab Version 5.2.0
  • Mind. 20 MB freier Speicherplatz
  • MySQL-Datenbank (MySQL 4.1 oder höher) mit mind. 30 MB Speicher
  • Ein POP3-Postfach
  • Domain mit CatchAll-Funktion

Sie können unser Server-Test-Script verwenden, um Ihren Webspace automatisch auf Kompatibilität mit b1gMail prüfen zu lassen.

Wir empfehlen bei dedizierten Servern Linux bzw. Unix als Betriebssystem und Apache als Webserver-Software.

Benötige ich zum Betrieb von b1gMail einen eigenen Root-Server?

Nein. b1gMail ist im Gegensatz zu vielen anderen Webmail-Lösungen auch ohne eigenen Root-Server verwendbar.

Ein eigener Root-Server wird nur dann benötigt, wenn Sie Ihren Benutzern neben dem Zugriff per Web-Interface auch Zugriff per POP3/IMAP/SMTP anbieten möchten.

Funktioniert b1gMail mit eingeschaltetem PHP-SafeMode?

Ja. Wir haben b1gMail so entwickelt, dass es problemlos sowohl mit eingeschaltetem als auch mit ausgeschaltetem SafeMode funktioniert.

Wie viele Benutzer / E-Mails kann ich mit b1gMail verwalten?

Die maximale Anzahl an E-Mails und Benutzer ist durch b1gMail nicht beschränkt und hängt ausschließlich von der Leistung Ihres Servers ab. Bedenken Sie, dass Sie für jeden Benutzer den für diesen zur Verfügung gestellten Speicherplatz auf dem Server zur Verfügung haben sollten. In der Regel nutzt ein Benutzer jedoch natürlich nicht 100% seines Speichers aus.

Für wie viele Domains/Installationen gilt eine Lizenz?

Eine b1gMail-Lizenz gilt für eine Installation mit beliebig vielen in b1gMail eingetragenen Domains. Selbstverständlich dürfen Sie b1gMail so oft neu installieren, wie Sie möchten, sofern Sie die alten Installationen vorher entfernen.

Erhalte ich Support?

Sie erhalten kostenlosen Support per E-Mail innerhalb von mindestens 90 Tagen ab Kauf. Außerdem bieten wir ein Support-Forum an, in dem Sie sich mit anderen Kunden über Probleme und Fragen austauschen können.

Benötige ich zum Betrieb von b1gMail das b1gMailServer-AddOn?

Nein. b1gMailServer wird nur dann benötigt, wenn Sie Ihren Benutzern auch Zugriff per POP3, SMTP und/oder IMAP anbieten möchten.

Wo speichert b1gMail empfangene E-Mails?

b1gMail speichert die E-Mails Ihrer Benutzer in Dateien auf Ihrem Webspace ab und verwaltet gleichzeitig einen Index zum Schnellzugriff auf wichtige E-Mail-Informationen in der MySQL-Datenbank. Auf diese Weise werden die Vorteile von Datenbank und Dateisystem kombiniert und auch große Mengen an E-Mails können effizient verwaltet werden.

Darf/kann ich die Quelltext-Dateien von b1gMail anpassen?

Ja. Sie erhalten mit dem Kauf der Vollversion von b1gMail auch die PHP-Quelltexte und dürfen diese an Ihre Bedürfnisse anpassen. Beachten Sie jedoch, dass wir für modifizierte Installationen keinen Support leisten können. Beachten Sie bitte auch unsere Lizenzbedingungen.

Kann ich b1gMail auf meinem eigenen Server testen?

Für quelloffene PHP-Software ist es generell schwierig, eine Testversion anzubieten, da alle Beschränkungen wegen der Quelloffenheit in kürzester Zeit entfernt werden könnten.

Einige Hersteller von PHP-Software verwenden daher Verschlüsselungs-Methoden wie Zend Encoder oder ionCube Encoder, um eine geschützte Testversion anzubieten.

Da diese Verschlüsselungs-Methoden viele Einschränkungen für Sie als Benutzer haben und meist sehr schwierig auf dem Webspace zu installieren sind, haben wir uns gegen das Angebot einer herunterladbaren, verschlüsselten Testversion entschieden.

Dennoch können Sie b1gMail vor dem Kauf ausgiebig testen. Wir bieten Ihnen eine private b1gMail-Testinstallation auf unserem Server an, in der Sie sowohl Benutzer- als auch Administrations-Bereich fertig konfiguriert testen können. So können Sie b1gMail bequem testen, ohne sich mit Verschlüsselung herumärgern zu müssen. (Die Vollversion von b1gMail ist selbstverständlich ebenfalls nicht verschlüsselt!)


b1gMail testen

Natürlich können Sie auf diesem Weg nicht prüfen, ob b1gMail mit Ihrem eigenen Webspace kompatibel ist. Daher bieten wir Ihnen ein Server-Test-Script an, mit dem Sie Ihren Webspace auf Kompatibilität überprüfen können. Sollte b1gMail nach Kauf dennoch nicht auf Ihrem Webspace lauffähig sein, bieten wir Ihnen eine 14-tägige, unkomplizierte Geld-zurück-Garantie an.

Wie läuft der Bestell-Vorgang ab?

Nachdem Sie die Bestellung durchgeführt haben, erhalten Sie nach wenigen Sekunden eine Rechnung per E-Mail. In der Rechnung befinden Sich u.a. Rechnungsnummer, Endbetrag und Kontodaten von B1G Software. Nachdem der Rechnungsbetrag bei uns eingegangen ist und wir Ihre Bestellung geprüft haben (i.d.R. innerhalb eines Werktags, meist deutlich schneller), erhalten Sie von uns Zugang zum Kundencenter, wo Sie Downloads, Lizenzen und alle weiteren Infos finden können.

Wie lange ist eine Lizenz gütig? Kann die Lizenz ablaufen?

b1gMail-Lizenzen sind generell für einen unbegrenzten Zeitraum gültig und laufen nicht ab. Die Lizenzgebühr ist also nur einmal zu entrichten.

Zugriff auf Produktaktualisierungen (Updates) erhalten Sie ab Kaufdatum für ein Jahr kostenlos. Wenn Sie auf danach erschienene Versionen/Updates zugreifen möchten, können Sie Ihr Update-Zugriffsrecht preisgünstig über das Kundencenter erweitern (19,00 EUR inkl. MwSt. für ein weiteres Jahr).

Wenn Sie Ihr Update-Recht nach Ablauf nicht verlängern, können Sie b1gMail natürlich trotzdem uneingeschränkt weiter nutzen. Bei Bedarf können Sie Ihr Update-Recht dann jederzeit wieder verlängern.

Wie empfängt b1gMail E-Mails?

Je nach Rahmenbedingungen kann auf verschiedene Empfangsmethoden zurückgegriffen werden.

Mit eigenem, dedizierten Root-Server

Wenn Sie einen eigenen dedizierten Root-Server verwenden, können Sie den b1gMail-eigenen E-Mail-Server b1gMailServer verwenden und b1gMail damit völlig eigenständig betreiben. b1gMailServer nimmt dann eingehende E-Mails auf Port 25 an und stellt diese in die b1gMail-Postfächer Ihrer Benutzer zu.

Wenn Sie den E-Mail-Server Postfix auf einem dedizierten Root-Server nutzen und auf den Einsatz von b1gMailServer verzichten möchten, können Sie weiterhin eine Schnittstelle zwischen Postfix und b1gMail einrichten (per Transportmap).

Mit gewöhnlichem Webspace ohne eigenen Server

Setzen Sie b1gMail hingegen ohne eigenen dedizierten Server, d.h. auf gewöhnlichem Webspace ein, wird die CatchAll-Funktion Ihres Providers verwendet. Wird die CatchAll-Funktion für Ihre Domain aktiviert, nimmt der E-Mail-Server Ihres Providers alle E-Mails für Ihre Domain an und stellt diese in ein gemeinsames Postfach zu.
b1gMail ruft dieses Postfach dann in regelmäßigen Abständen ab und liest alle für die Domain eingetroffenen E-Mails aus. Entsprechend der in den E-Mail-Kopfzeilen befindlichen Empfänger-Informationen sortiert b1gMail die E-Mails dann in die b1gMail-Postfächer Ihrer Benutzer ein.

Weitere Methoden

Für die Webspace-Verwaltungs-Software cPanel existiert eine eigens optimierte Empfangsmethode zur Verfügung. Diese kann auf Wunsch verwendet werden, wenn Ihr Webspace über cPanel verwaltet wird (sowohl auf Shared-Webspace als auch auf eigenem cPanel-Server).